Info-Seite EHE

Ehevorbereitung in unseren Pfarrgemeinden

In jeder Pfarrgemeinde erfolgt die Vorbereitung zur kirchlichen Ehe etwas anders. Dennoch gelten für alle Pfarreien einige wichtige Grundsätze :

Zuständig für die Vorbereitung ist der Pfarrer des katholischen Bräutigams und/oder der katholischen Braut.

Wer also z.B. in der Michaelskapelle, in der evangelischen Kirche oder sonst wo heiraten will, muß dennoch die Vorbereitung und die Erledigung der Papiere über das Pfarramt bei uns vornehmen. Wir empfehlen dringend, sich rechtzeitig zur Ehevorbereitung und für den Hochzeitstermin zu melden. Die Erfahrung zeigt, daß es ratsam ist, dies mindestens ein halbes Jahr vor dem geplantenTermin zu tun. Spätere Meldungen können eine Verschiebung notwendig werden lassen. Leider ist es wegen anderer Verpflichtungen des Pfarrers auch nicht mehr möglich jeden gewünschten Termin zu erfüllen.

Jedes Brautpaar muß sich gründlich auf die kirchliche Ehe vorbereiten. Ohne ein Grundwissen über die kirchliche Ehelehre ist eine kirchliche Ehe nicht möglich. Es genügt also nicht, nur die Wirtschaft zu bestellen und den Hochzeitstermin abzusprechen ! Wie Sie dieses Grundwissen erwerben können, zeigen wir ihnen weiter unten.

Die Vorbereitung des Gottesdienstes erfolgt zusammen mit dem Priester , der die Trauung feiert. Dabei wünschen wir eine aktive Beteiligung der Brautleute und eine Gestaltung und Auswahl der Musik, die der Würde des Gotteshauses und dem Anlaß entsprechen.

Für alle weiteren Fragen stehen wir gerne und ausführlich zur Verfügung. Wir geben uns jede erdenkliche Mühe, Ihren Wünschen entgegen zu kommen und Ihr Fest schön vorzubereiten.Allerdings erlauben wir uns den Hinweis, dass alles halbwegs in die katholische Liturgie einpassen muss. Das ist bei manchen Ideen aus dem Internet zur Hochzeitsfeier in der Kirche nicht immer voraus zu setzen. Fragen Sie also lieber gleich uns!

Derzeit schon belegte Termine:




Die notwendigen Schritte zur Ehevorbereitung

(1) Denken Sie daran, daß für eine gute und streßfreie Vorbereitung etwa ein halbes Jahr vorher die Entscheidung über Termin und Ort der Hochzeit fallen sollte. Hierzu erhalten sie ein Blatt " Anmeldung zur Ehevorbereitung " in unseren Pfarrbüros, oder :
Anmeldeformular hier downloaden ...
Als PDF-Datei zum Briefversand
oder E-mail Anhang


(2) Sprechen Sie mit uns oder der gewünschten Kirche den Termin ab. Beachten Sie aber, daß diese Absprache noch keine verbindliche Zusage ist, sondern nur gilt, wenn Sie die folgenden Punkte auch erledigen :

(3) Erwerben Sie sich das Grundwissen über die kirchliche Ehelehre. Dies ist unabdingbar notwendig für Ihre Vorbereitung. Bei uns gilt hierfür der Besuch des Eheseminars als verpflichtend. Die Termine erfahren Sie im Pfarrbüro. Falls Ihnen der Besuch des Seminars nicht möglich ist, können wir in besonders begründeten Ausnahmefällen einen entsprechenden Kurs über die Pfarrgemeinde anbieten oder nach anderen Möglichkeiten suchen.


(4) Legen Sie die Bestätigung über den Besuch des Eheseminars im Pfarramt vor. Jetzt erst werden Ihre Papiere vorbereitet, der Pfarrer führt mit Ihnen ein Traugespräch und die amtlichen Dinge werden erledigt. Erst jetzt kann der Hochzeitstermin verbindlich bestätigt werden.

(5) Vereinbaren Sie kurz vor der Hochzeit (2-3 Wochen) mit dem Pfarrer oder dem trauenden Geistlichen ein Gespräch zur Vorbereitung des Gottesdienstes. Im Eheseminar erhalten Sie hierzu wertvolle Anregungen und Hilfen.



Termine im Bereich Dekanat Karlsruhe und Pforzheim